pufferforum.net Foren-Übersicht
FAQ
Registrieren :: Login Einloggen, um private Nachrichten zu lesen


Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Nein Anton Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Lady X
BeitragVerfasst am: 07.08.2011 11:34 Titel: Nein Anton Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 04.08.2011
Beiträge: 2

Hallo liebe Kugelgemeinde
Bin neu im Forum habe hier vorher oft mitgelesen mich aber nun angemeldet.
Brauche einen Ratschlag von erfahrenen Kugelpflegern. Unser Fluviatilis Paar Pünktchen und Anton, erfreuten sich bester Gesundheit. ca vor 1 Woche begann er weniger zu futtern. Vor 4 Tagen dann bemerkte ich das Anton kaum schwamm und gar kein Futter mehr wollte. Hingegen Pünktchen die ihr auch auf meinem Ava seht, sich bester Gesundheit erfreut.
Salzgehalt bei 1.006. Nitrit nicht nachweisbar. Anton lag vermehrt auf dem Boden war dunkler verfärbt. Seit gestern sieht man nun deutlich das vorne sein Mund und die Lippen angeschwollen sind (wirken rosa waren vorher weißer- zeigt sicher ein Gausaustauschproblem bei ihm an) er frißt weiterhin nicht, hat keine offensichtlichen Laisionen. Allerdings wirkt die Hornhaut leicht organglich verfärbt, das war vorher nicht. O2 ist reichlich vorhanden, Anton ist voll von Blubbels, atmet aber schwer. Wenn man an ihn geht zeigt er keine Scheu man kann ihn quasi durch die Scheibe streicheln. Er ist verdammt schnell dünn geworden.
Selbst sein Lieblingsfutter kleine BS od. Sandgarnelen werden ignoriert.
Anton knackt sonst eigentlich alles weg, zartes TK Futter will er auch nicht. Wir haben hier Ektol Fluid und haben damit mal einen Fisch kurieren können, allerdings war das ein Süßwasserfisch. Sollten wir Anton auf Verdacht behandeln, viel Chancen scheinen ihm nicht zu bleiben und ich hänge doch sehr an ihm.
Danke LG
_________________
2xBRACKISH
-2 Tetraodon Fluviatilis
-4 Figure Eight Puffer
2x SWEET
-5 Diskus Apfel/Zebraschnecken
-60Neons,1 Kampfisch
TDS,BS,Posthörnchen..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin Hi.
BeitragVerfasst am: 07.08.2011 12:55 Titel: Antworten mit Zitat

Site Admin

Anmeldedatum: 13.04.2007
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg

moin,
sowas lässt sich aus der ferne immer nur raten. altersschwäche, wird es wohl nicht sein, da zumindest der fisch auf dem foto noch sehr jung aussieht. die rotfärbung kenne ich immer nur bei bakteriellen entzündungen wenn man von auße nichts sieht, würd ich daher mit einem mittel behandeln, dass die tiere über das futter aufnehmen, wenn möglich, sonst muss halt eine außenbehandlung reichen. ich wrde mich mal auf den fischkrankheitenseiten schlau machen. das anheben des salzgehalts kann auch oft wunder bewirken.
martin
_________________
Canthigaster valentini 1/1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ron
BeitragVerfasst am: 07.08.2011 14:24 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 975
Wohnort: Leipzig

Hi,
1.006 ist doch nur leichtes Brackwasser. Die Art kommt auch mit Meerwasser klar. Die Parasiten an den Kiemen dagegen wohl kaum. Ich würde auf mind. 1.015 aufsalzen.

Gruß
Ron
_________________
0/0 Carinotetraodon irrubesco
2/0 Carinotetraodon salivator
4/4 Carinotetraodon travancoricus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lady X
BeitragVerfasst am: 07.08.2011 20:24 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 04.08.2011
Beiträge: 2

Hi vielen Dank
wie schnell sollen wir denn aufsalzen, direkt auf 1.015 welche Schritte empfiehlst du uns ?
Die Palembangs schwimmen ja auch bei 1.006 bis 1.008m es gibt ja unterschiedliche Angaben, sollten wir die denn auch besser aufbracken ? Sie erfreuen sich bester Gesundheit. Bei den Palembangs hatten wir in 2 1/2 Jahren keine Verluste.
Die Fluvis sind etwas über 1 Jahr alt.
LG
_________________
2xBRACKISH
-2 Tetraodon Fluviatilis
-4 Figure Eight Puffer
2x SWEET
-5 Diskus Apfel/Zebraschnecken
-60Neons,1 Kampfisch
TDS,BS,Posthörnchen..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ron
BeitragVerfasst am: 08.08.2011 14:01 Titel: Antworten mit Zitat



Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 975
Wohnort: Leipzig

Hi,
in der Natur müssen sie auch schnelle Wechsel der Salinität mitmachen. Ich würde innerhalb eines Tages aufsalzen. Also das salzhaltigere Wasser langsam in das Becken laufen lassen.
Die Tetraodon biocellatus scheinen mit einer niederigeren Salinität besser zurecht zukommen.

Gruß
Ron
_________________
0/0 Carinotetraodon irrubesco
2/0 Carinotetraodon salivator
4/4 Carinotetraodon travancoricus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Martin Hi.
BeitragVerfasst am: 13.08.2011 09:35 Titel: Antworten mit Zitat

Site Admin

Anmeldedatum: 13.04.2007
Beiträge: 2427
Wohnort: Hamburg

moin,
gibt es etwas neues? das becken sieht auf den bildern sehr kahl aus. gibt es irgendeine nitratreduktion? bzw. wie sind die nitrat/ phosphatwerte? gar keine algenprobleme?
martin
_________________
Canthigaster valentini 1/1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1

Gehe zu:



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Impressum
pufferforum.net topic RSS feed 

DAJ Glass (1.0.8) template by Dustin Baccetti
EQ graphic based off of a design from www.freeclipart.nu
Powered by phpBB 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de